Erlebe das antike Ägypten mit MSIs GE63VR mit GTX1060 Grafik

WRITTEN BY gk2377

Posted on January 23 2018



Bist du jemals auf eine der großen Pyramiden oder die Sphinx geklettert, oder den Nil stromabwärts gesegelt, um den Ausblick zu genießen? Die mit Hieroglyphen übersäten antike, Gräber und die Dächer von Tempeln hast du vermutlich auch noch nicht erkundet. Das Action-Adventure Asssassin’s Creed Origins von Ubisoft Montreal lässt dich in eine düstere und vielschichtige Welt eintauchen. Im zehnten Teil dieser Reihe tauchst du in das antike Ägypten ein, einer der originellsten Spielewelten bisher. Mit Notebooks von MSI kannst du diese Welt auch unterwegs bereisen und dich von ihrer Grafikpracht überwältigen lassen.
 






Immer wenn ein neuer Titel auf dem Markt erscheint fragen sich Gamer weltweit, ob ihr System für die neuen Anforderungen ausreicht. Da wir deine Sorgen kennen, vergleichen wir die Anforderungen von Assassin’s Creed Origins mit den Spezifikationen unserer GE63VR GTX 1060 Serie, um festzustellen, wie gut wir auf diesen Titel vorbereitet sind.








 

Entgegen der bisherigen Gewohnheit setzt Origins die Ahnenreihe nicht fort, sondern erzählt eine neue Geschichte, die vor der bisherigen Handlung spielt. In Ägypten trefft ihr während der ptolemäischen Ära auf echte historische Persönlichkeiten gepaart mit einer fiktiven Handlung. Du spielst Bayek und seine Frau Aya, die Madjay, welche gegen Korruption und Machtmissbrauch ankämpfen, und die ersten Assassinen werden. Die Handlung stellt den Konflikt zwischen der Brotherhood of Assassins, welche für freien Willen einstehen, und der Order of the Ancients dar, welche Vorläufer des Ordens der Templer sind und Frieden durch die Besetzung von Machtpositionen herstellen wollen. Mehr möchten wir auch nicht über die Story verraten, das sollte dir als Grundlage für unseren Test reichen.
 
 

Entdecke die Mysterien des antiken Ägyptens

Erkunde verschüttete Gräber oder die großen Pyramiden, finde Mumien, ägyptische Götter und Pharaonen. Die ägyptische Ära ist voll mit Macht und Korruption, bis hin zum Ende durch Einfluss von außerhalb. Damals lüftete die Bruderschaft der Assassinen das Geheimnis der Dunkelheit, ein Mythos der lange vergessen war.
 
 

Ein geheimnisvolles Königreich wartet auf dich

Segle den Nil hinab, decke die Geheimnisse der Pyramiden auf, erkunde gefährliches Terrain, während du gegen Banditen und wilde Bestien kämpfst.
 
 

Jede Reise ist ein neues Kapitel

Egal ob reicher Kaufmann, mächtiger Politiker oder Verstoßener, in dieser Erzählung wirst du verschiedene und vielschichtige Charaktere treffen, welche dir vielleicht aus der Geschichte bekannt sein dürften.
 
 

Genieße das Action-RPG

Lerne das neue Kampfsystem kennen. Wähle aus einer Vielzahl von Waffen, welche in einer breiten Auswahl an Rarität und mit verschiedenen Spezifikationen zu Verfügung stehen. Ein Skillbaum und Crafting vertiefen das Gaming-Erlebnis.
 

Das MSI GE63VR Gaming Notebook ist mit Windows 10, einem Intel Core i7-7700HQ Prozessor und der NVIDIA GTX1060 ausgestattet. Das In-Game-Testing legt automatisch Grafikeinstellungen fest, also probieren wir die "very low"-Einstellungen zuerst aus. Die folgenden Bilder wurden im Testvorgang gemacht.
 

Die "very low"-Grafikeinstellung belegt nicht viel der VRAM-Kapazität, die Leiste zeigt benutzte 1577MB von vorhandenen 6144MB Grafikspeicher. Einstellungen wie die dynamische Auflösung, Anti-Aliasing, Schatten und Umgebungsdetails sind alle niedrig gestellt und der Frames-Score könnte dadurch hoch liegen, bei circa 9500. In der zweiten Runde messen wir die Werte für die "Ultra high"-Einstellung und entdecken die Unterschiede im Spiel selbst.
 

Mit den "Ultra high"-Einstellungen springt die Leiste auf 3118 von 6114MB Grafikspeicher, beinahe das Doppelte von der verwendeten Anzahl der niedrigeren Einstellung. Die dynamische Auflösung wurde auf maximal 60FPS gesetzt, Anti-Aliasing wurde auf "Adaptive" gestellt und Schatten und weitere Aspekte wurden ebenfalls sehr hoch eingestellt. Diese Grafikeinstellungen benötigen mehr 3D-Leistung und VRAM-Kapazität, deshalb wird der Frame-Score etwas niedriger ausfallen, hier bei 7742. Das Spiel läuft dennoch sehr gut mit hohen Einstellungen.


Wir haben einige Bilder zum Vergleich der "Very Low"- und "Ultra High"-Einstellungen vorbereitet.
 

Man erkennt direkt, dass die Oberfläche im unteren Screenshot wesentlich komplexer ist, da hier die Grafik auf "Ultra high" gestellt wurde. Es werden mehr Grasbüschel angezeigt und im Himmel sind mehr Wolken zu sehen. Bei "very low" ist die FPS-Rate höher, jedoch sieht das Spiel deutlich undetaillierter aus.
 

Nach einigen Sekunden merkt man, dass sich nicht viel ändert. Es werden detailliertere Objekte angezeigt und die Framerate sinkt ein wenig.
 

Die Wasseroberfläche und die dunkle Seite der Wand zeigen Unterschiede deutlich und Spieler, die eine realistischere Darstellung ihrer Spiele wünschen, sind mit dem GE63VR GTX1060 und den ultrahohen Einstellungen bestens versorgt.
 

Die Transparenz des Rauchs, die Details der Schatten des Gitters oder die Texturqualität der Wände wurde realistischer, so wie es hohe Grafikeinstellungen auch darstellen sollten.
 

Schauen wir uns die Textur der Wand mal genauer an. Wir haben die Einstellung auf "Ultra high" gesetzt und können nun mehr Details und sogar die Schatten der einzelnen Baumblätter ausmachen. Die "very low"-Einstellung sorgt zwar für höhere Framerates, jedoch leidet daran die Immersion des Spielers immens.

 

Fazit

Man hat mehr Spaß am Spiel, wenn die Hardware für flüssiges Gameplay und hochqualitative und detaillierte Bilder sorgt. Spieler mit einem geringen Budget schauen immer nach dem Preis-Leistungs-Verhältnis, nachdem sie Hardware- und Software-Tests durchgelesen haben. Das MSI GE63VR mit GTX1060 liefert die erforderliche Leistung für Assassin's Creed Origins und bietet zudem auch die immersivste Grafikqualität. Die Tests in diesem Artikel zum GE63VR GTX1060 sollen dir zeigen, egal ob du Assassin's Creed spielst oder nicht, dass unser Notebook eine hervorragende Plattform für spaßige Gaming-Abenteuer ist.

BLOG CATEGORIES

RECENT POSTS

RELATED ARTICLES

Article tags

us